RAMBLER.RU

Fallstudie

KUNDEN-ERFOLGSGESCHICHTE: RAMBLER.RU

Rambler steigert dank AT Internets digitaler Analyselösung seine Click through-Rate um 32%.

“Hier bei Rambler halten wir nichts davon, etwas zu messen, nur um schöne Zahlen zu haben. Die Lösung von AT Internet gab uns Antworten auf spezielle Fragen und hat uns dabei geholfen die Arbeit leichter zu machen. Damit die die Analyse von Daten nicht länger ein Privileg sondern das tägliche Brot unseres Teams.” Dmitry Alekseev, Produktmanager. 

 

Die Herausforderung

Algorithmen für personalisierte Inhalte optimieren, um den richtigen Leuten den richtigen Content zu bieten. Die Inhalte, die angezeigt werden sollen, werden sorgfältig aus mehr als 2.000 Medienquellen der Partner ausgewählt. Das Ziel von Rambler ist es eine neue Art von datengestützten Medien zu schaffen. Die täglichen Visitorzahlen des Portals beinhalten durchschnittlich 2,8 Millionen Visitors und 8,9 Millionen Pageviews. Dabei bekommt jeder Besucher ganz individuell das zu sehen, was er sehen will. Wie ist das möglich? Die Antwort ist in den Algorithmen zu finden, die den Content personalisieren. Sie basieren auf den von Nutzern angelegten Profilen und deren Browsingverhalten. Um die Leistung der Algorithmen zu steigern, muss Rambler wissen, wie zuverlässig die derzeit eingesetzten Personalisierungstechniken sind. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei auf die Relevanz der empfohlenen Inhalte gelegt. Das ist aus mehreren Gründen nicht ganz einfach zu verwirklichen:

  • Verschiedene Inhalte können für verschiedene Besucher an der gleichen Stelle auftauchen. Deshalb muss die Beliebtheit des Materials untersucht werden, nicht seine Position, wie das normalerweise der Fall ist.
  • VBeträchtliches Traffic-Volumen.
  • Den Analysen liegt eine komplexe Segmentierung zu Grunde. Zum Beispiel: Analyse des Verhaltens natürlicher Visitors, die spezielle Portal-Services verwenden.

Rambler hat sich für AT Internet entschieden, um diese Herausforderung zu meistern.  

 

Die Ergebnisse

Die maximale Click through-Rate (CTR) für personalisiertes Material stieg um 32%. Seit der Implementierung der Webanalyse-Lösung von AT Internet ist Rambler in der Lage die Treffsicherheit der Personalisierung im gesamten Portal mit den verschiedenen darin enthaltenen Angeboten zu schätzen. Komplexe Segmentierung wird hauptsächlich für die Marketing-Kampagnen, Partnerprogramme, Stammkunden, spezielle Angebote, usw. verwendet. Die folgenden Zahlen zeigen den Erfolg, den Rambler bis heute damit hatte:

  • Die täglichen Klickzahlen auf personalisiertes Material stiegen im Durchschnitt von 990.000 im April 2013 auf 1,2 Millionen im Juni 2013.
  • Eine Analyse der Click-through-Rate (CTR) zeigt, dass sowohl Ramblers Stammkunden als auch die Neukunden auf die Personalisierung anspringen.
  • Rambler generiert mehr Traffic zu Medienseiten von Partnern als die Sozialen Netzwerke inklusive Facebook und Twitter. Im April 2013 generierte Rambler 1,134 Millionen Klicks für russische Medienseiten, während Facebook bei 401.000 und Twitter bei 420.000 Klicks lagen.

AUF UNSEREM BLOG

AKTUELLE TRENDS IN DIGITAL ANALYTICS

Blog
Bringen Sie Ihre Audience-Bindung auf die nächste Ebene!

Im Anschluss an unseren aktuellen Videoblog zu den Auswirkungen von Ad-Blockern haben wir Florian Rieupet, Produktmanager bei AT Internet, dazu interviewt, wie Sie Ihre Kundenbindung…

Blog
Analytics Suite: Neues im September 2019

Machen Sie sich bereit für Data Query 3 Beta! Multi-Site ohne Einschränkungen, unique Visitors im Handumdrehen für jedermann und eine unvergleichliche Rechengeschwindigkeit. All dies in…

Blog
Fake Analytics: „Ich habe keine Zeit für Analytics“

Etwa 9 von 10 E-Commerce-Besuchen führen zu Akquisekosten, ohne einen ROI zu generieren. Wenn Sie immer höhere Summen für die Traffic-Akquise bezahlen, um den Umsatz…

BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER

Erhalten Sie unsere neuesten Digital-Analytics-Inhalte per E-Mail:

 

Wir verpflichten uns, die Privatsphäre der Nutzer zu respektieren und die Grundwerte des Datenschutzes zu fördern.

Top