Datenschutzbestimmungen

Applied Technologies Internet SAS (Frankreich) und die Tochtergesellschaften Applied Technologies Internet Ltd  (Vereinigtes Königreich), Applied Technologies Internet GmbH (Deutschland) et Applied Technologies Internet Spain SL (Spanien) – nachfolgend „AT Internet“- halten sich an die vorgegebenen rechtlichen Bestimmungen und Anforderungen für die Nutzung von persönlichen Daten im Rahmen ihren Geschäftstätigkeit. Das beinhaltet die Bestimmungen der EU-Richtlinie 95/46 vom 24. Oktober 1995 bezüglich des persönlichen Datenschutzes, und die Richtlinie 2002/58/CE vom 12. Juni 2002 bezüglich Privatsphäre und digitaler Kommunikation in der durch die Richtlinie 2009/136/CE geänderten Fassung.

Datenschutz auf den Websites von AT Internet

Sie können unsere Websites besuchen, ohne irgendwelche persönliche Informationen preiszugeben. Nur die Verbindungsdaten (nachfolgend „von AT Internet gesammelte Daten“) werden von AT Internet zu statistischen Zwecken genutzt, um die redaktionellen Inhalte anzureichern und sie der Nachfrage der Internetuser anzupassen.

AT Internet kann zeitweise die persönlichen Daten (Identifizierung, Name, Vorname, E-Mail-Adresse) z.B. im Zuge einer Informationsabfrage auf einer Kontaktseite oder während des Zugriffs auf Ihren Kundenbereich, sammeln. Die Informationen, die Sie  mit Ihrem Einverständnis übermitteln, ermöglichen es uns, angemessen auf Ihre Ansprüche und Anfragen zu unseren Leistungen und unser Unternehmen zu reagieren. Die persönlichen Daten werden ausschließlich für die Zeit gespeichert, die für die Umsetzung der Funktion notwendig ist, für welche die Information gesammelt und unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen verwendet wurden. Die erfassten persönlichen Daten werden weder veröffentlicht noch an Dritte weitergegeben. Die Zahl der Mitarbeiter von AT Internet, die Zugang zu diesen Daten haben, beschränkt ist  und  die Mitarbeiter sind zum vertraulichen Umgang mit den Daten verpflichtet.

Ohne Ihr Wissen werden keine personenbezogenen Daten gesammelt.

Besuchermessung auf den Websites unserer Kunden

AT Internet bietet eine immaterielle, als „Software as a Service“, „SaaS“ bekannte Serviceleistung, mit der die Zahl der Visitors von Web –, Intranet- , mobilen Websites und mobile Anwendungen gemessen werden können. AT Internet stellt ihren Kunden eine Softwarelösung via Internet bereit, die  den Kunden die Möglichkeit bietet, statistische Daten über das Nutzerverhaltens zu sammeln, die anschließend aggregiert und anonym auf einer ausschließlich dem Kunden zugänglichen Benutzeroberfläche im Internet  zur Verfügung gestellt werden. Auf Basis der gesammelten Daten kann jeder Kunde die Nutzerfreundlichkeit seiner Seite, die Produktbreite und die Qualität seiner Angebote und Services erhöhen. Dieser Service wird sowohl auf Vorstandsebene als auch von den Verantwortlichen für Marketing, Redaktion oder Technik in den Unternehmen oder Organisationen genutzt, die unsere Leistungen abonniert haben.

AT Internet weist darauf hin, dass sich auch die Kunden an rechtlichen Bestimmungen und Anforderungen für die Nutzung von persönlichen Daten verpflichtet sind. Das gilt auch für Daten, die von AT Internet gesammelt wurden und  die  das Eigentum des  Kunden sind.

Datensammlung durch AT Internet

Beim Besuch  eines Internetnutzers auf einer Website, die von einer der Lösungen von AT Internet getrackt wird, sammelt AT Internet statistische Daten über den Besuch. Bei diesen Daten handelt es sich um Verbindungsdaten, mit denen sich der verwendeten Browser, die Anzahl der Seitenaufrufe und Visits, das Navigationsverhalten und die Verweildauer des Internetnutzer auf einer Website odereiner Seite, sowie das Anlegen oder der Abbruch eines Warenkorbs usw., messen lassen.

Bei der Leistungserbringung werden von unserer Seite keinerlei primäre persönliche Daten (Name, Vorname, Telefon, E-Mail-Adresse, etc.) erfasst.

Ausschließlich zwei Arten von sogenannten sekundären persönlichen Daten (i.e. Daten, die unter bestimmten Voraussetzungen zu einer Identifikation eines Individuums verwendet werden können) werden durch AT Internet gesammelt: die IP Adresse und das Cookie.

Cookie und Einzelbesucher:

Ein „Cookie“ ist eine durch den Browser des Computers gesetzte Textdatei, die Informationen über die Navigation des Internetnutzers  speichert.

„Cookies“ ermöglichen es Internetnutzern auf einfache Weise, ihre Navigation individuell einzurichten. Oft können so wiederholte Werbenachrichten oder Fragen umgangen und Routinevorgänge beschleunigt werden, wenn z.B. ein Kennwort und/oder ein Passwort abgefragt wird.

Die „Cookies“ erlauben es AT Internet, detailliertere und aussagekräftige statistische Datenanalysen zu erstellen. Der Einsatz des Cookies erlaubt es, die Analyse des JavaScript-Markers zu vervollständigen und wiederholte Sitzungen den Besuchern zuzuordnen (wissen, dass es sich um denselben Besucher handelt ohne zu wissen, wer er ist). Diese „Cookies“ enthalten nur eine eindeutige alphanumerische „Benutzerkennung“ des Besuchergeräts und werden auf keinen Fall zur Erfassung von namentlichen Daten der Besucher verwendet.

Alle gewonnenen Ergebnisse werden weiterverarbeitet und dabei vollständig anonymisiert. Sie enthalten im Wesentlichen folgende Informationen über die Navigation und das Verhalten des Internetnutzers: Anzahl der Visitors, der Visits, der Page Impressions und andere wichtige Informationen, die zur effektiven Messung der Hauptinteressen des Internetnutzers notwendig sind. Damit können die Benutzerfreundlichkeit und die Inhalte der analysierten Websites verbessert werden.

Schließlich können die AT Internet Lösungen entweder die sogenannten ‚first party“ Cookies (i.e Cookie, das durch das gemessene Website ausgegeben wird) oder die sogenannten „third party“ Cookies (i.e Cookie, das von AT Internet ausgegeben wird: xiti.com oder ati-host.net) verwenden, je nach den Bedürfnissen des Kunden. In beiden Fällen bleibt der oben genannte Zweck  unberührt und keine personenbezogenen Daten werden durch die Cookies gesammelt.

IP und Geolokalisierung:

Zur Datenerfassung und –verarbeitung verwendet AT Internet –die IP-Adresse des Internetusers und das ausschließlich zum Zweck der Geolokalisierung seines Gerätes, d.h. zur präzisen Zuordnung einer Region oder einer Stadt für einige Ländern. Zum Schutz des Privatsphäre bietet AT Internet ihren Kunden die Möglichkeit der Anonymisierung der IP Adresse an: die letzten 3 Ziffern der IP Adresse werden direkt nach der Sammlung  und bevor die Geolokalisierung gelöscht.

Die Anonymisierung wird standardmäßig für die IP Adresse der Internetnutzer umgesetzt, die Websites von Kunden unserer Tochtergesellschaft AT Internet GmbH (Deutschland) besuchen.

Zum Schutz der persönlichen Daten speichert AT Internet die vollständigen und gekürzten IP Adressen nur für eine beschränkte Zeit  (6 Monate) in verschlüsseltem Zustand. Unter keinen Umständen sind sie in der Benutzeroberfläche für den Kunden oder an anderen Stellen im Unternehmen zugänglich.

Geolokalisierung von mobilen Geräten:

AT Internet hat eine Technologie zur Geolokalisierung von mobilen Geräten entwickelt, die auf um zwei Ziffern nach dem Komma gekürzten GPS Koordinaten beruht. Diese Koordinaten werden in graphischen Darstellungen (Heatmap) umgesetzt und  werden nicht in originalem Zustand in der Benutzeroberfläche des Kunden  dargestellt.

 

Darüber hinaus unterliegt die Geolokalisierung der mobilen Geräte einem strikten, doppeltem Opt-in.  Dem Internetnutzer ist es möglich, die Geolokalisierung entweder für das ganze Gerät oder für alle Anwendungen zu deaktivieren. Die Kunden von AT Internet, die die Geolokalisierungsfunktionalität benutzen möchten, verpflichten sich, dieses Opt-in einzurichten und die Wahl des Internetnutzers sowohl das Zugangsrecht, das Recht zur Berichtigung, zur Löschung und das Widerspruchsrecht des Internetnutzers für ihn betreffende, persönliche Daten zu respektieren.

 

Pflicht den Internetnutzer über das Besuchertracking zu informieren

Die Kunden von AT Internet verpflichten sich, die Besucher ihrer Website über die Verarbeitung der Daten durch AT Internet zu informieren. Ebenso müssen Besucher über ihre Zugangsrechte, das Recht zur Berichtigung, zur Löschung und das Widerspruchsrecht für sie betreffende, persönliche Daten und über die Möglichkeit des unten ausgeführten Opt-Out informiert werden.

Der Kunde kann bspw. die folgende Information auf seiner Website veröffentlichen:

„Um Ihnen einen noch besseren Service bieten zu können, sammeln wir Daten zur Anzahl der Seitenaufrufe und Visits, zum Navigationsverhalten und zur Verweildauer des Nutzers auf einer Website, einer Seite usw. Sollten Sie dem Tracking ihres Besuch nicht zustimmen, lesen  Sie bitte in den auf der AT Internet Website eingesetzten Datenschutzbestimmungen und folgen Sie bitte den Anweisungen.“ Zusätzlich kann der Kunde auch das Opt-out in seine eigene Website via iframe einbinden.

Zugriffsrechte, das Recht auf Auskunft und auf Datenlöschung

Jeder Besucher der Websites von AT Internet oder von Websites unserer Kunden, die Lösungen von AT Internet zum Besuchertracking verwenden, verfügt über Zugriffsrechte auf seine persönlichen von AT Internet gespeicherten Daten. Er hat das Recht, Auskunft über diese Daten zu erhalten und sie löschen zu lassen.

Um die Rechte geltend zu machen, kann der Internetnutzer uns jederzeit

  • über das Formular auf der Kontaktseite unserer Website oder
  • per Post kontaktieren:
  • Frankreich, Vereinigtes Königreich, Spanien: Legal department , Parc d’Activités La Devèze, 8 Impasse RUDOLF DIESEL, 33700 MÉRIGNAC, Frankreich.
  • Deutschland: sollte das betroffene Website durch einen Kunden unserer Tochtergesellschaft AT Internet GmbH getrackt werden, kann der Besucher sein Schreiben direkt an unseren Datenschutzbeauftragter in Deutschland  adressieren: Frau Jasmin Spengler, Schleißheimer Str. 4, 80 333 München Deutschland.

Alternativ kann ein Internetnutzer seine Rechte geltend machen, indem er den Website-Anbieter direkt kontaktiert, d.h. den Kunden, dessen Website von AT Internet getrackt wird.

Cookies blockieren

Internetnutzer können die Cookies, die in ihrem Computer gespeichert sind, verwalten. Es ist möglich, cookies zu lesen, zu filtern, sie zu verweigern oder zu löschen.

Wie können Sie bereits auf Ihrem Computer installierte „Cookie“-Dateien löschen?

  • Öffnen Sie „Arbeitsplatz“
  • Wählen Sie unter C:\ den Ordner Windows
  • Öffnen Sie den Ordner „Temporary Internet Files”
  • Markieren Sie alle Dateien (CTRL A)
  • Wählen Sie die Option „Löschen”

Wie können Sie die Installation aller “Cookie”-Dateien ablehnen oder darüber informiert werden?
Sie können die Speicherung der „Cookies” ablehnen, indem Sie Ihren Browser wie folgt konfigurieren:

  • Browser Internet Explorer 5 (Microsoft): Wählen Sie „Extras”, „Internetoptionen”, „Datenschutz”, „Erweiterte Einstellungen”, gehen Sie im Pulldown-Menü zu „Cookies”, Rubrik „Cookies zulassen”, klicken Sie „Eingabeaufforderung”, wenn sie benachrichtigt werden möchten, oder „Sperren”, zur Ablehnung aller „Cookies”.
  • Browser Internet Explorer 6, 7 oder 8 (Microsoft): Wählen Sie „Extras”, „Internetoptionen”, „Datenschutz”, und anschließend die gewünschten Einstellungen aus. .
  • Firefox-Browser: Klicken Sie „Extras”, „Einstellungen”. Unter „Datenschutz” entfernen Sie das Häkchen vor „Cookies akzeptieren”.
  • Google Chrome: Klicken Sie „Google Chrome anpassen und einstellen“, wählen Sie „Einstellungen“. In „Datenschutz“ klicken Sie „Inhaltseinstellungen“ und „Drittanbieter-Cookies und Websitedaten blockieren“.

Die Option Opt-out

AT Internet bietet Ihnen die Option Opt-out, um die Erhebung von Visitdaten auf dieser Website und auf denen der Kunden von AT Internet (für die AT Internet Daten mit einem eigenem Cookie erhebt), zu unterbinden.
Um diese Option freizuschalten, müssen Sie zunächst einen Cookie der Website akzeptieren, das eine zufallsbedingte und alphanumerische Kennzahl erzeugt. Wenn Sie dieses Cookie nicht akzeptieren oder Sie es später löschen, tritt die Opt-out-Option nicht in Kraft und Sie werden weiterhin Cookies von AT Internet erhalten.

Link zur Ansicht meines Status